Ausgeschaltetes Handy orten: Ist das möglich?

Kann man ein ausgeschaltetes Handy orten? (Bildrechte: bluedesign – Fotolia.com)

! Die weltweit operierenden Geheimdienste haben großen Schaden angerichtet. Das Vertrauen der Menschen in die digitale Kommunikation mit Smartphone, Computer und Internet schwindet. Gleichzeitig wächst die Unsicherheit: Muss ich befürchten, von NSA & Co. permanent beobachtet zu werden? Antwort: Theoretisch ja. Und was passiert, wenn ich mein Handy ganz ausschalte? Kann man auch ein ausgeschaltetes Handy orten?

Die einfache Antwort auf diese Frage lautet: Nein. Ein wirklich ausgeschaltetes Handy orten – das ist nicht möglich. Ist ein Handy oder Smartphone tatsächlich ausgeschaltet, arbeitet die Elektronik nicht und sendet keinerlei Daten. Also lässt sich die Position des Handys in ausgeschaltetem Zustand auch nicht feststellen.

Ja, aber …

Aber es gibt noch eine ausführlichere Antwort auf diese Frage. Das Problem ist nämlich, dass man nicht hundertprozentig sicher sein kann, dass ein Smartphone tatsächlich ausgeschaltet wird, wenn man die Aus-Taste betätigt. Theoretisch könnte das Smartphone nämlich schon vorher mit einem Schadprogramm infiziert worden sein, das dem Nutzer nur vorgaukelt, das Gerät werde ausgeschaltet: Nach dem Drücken der Aus-Taste zeigt das Gerät den gleichen Bildschirm an wie beim „echten“ Ausschalten und anschließend wird das Display dunkel. Tatsächlich bleibt die GPS-Funktion und auch die Verbindung zum Mobilfunknetz aber bestehen. In einem solchen Fall lässt sich dann auch ein vermeintlich ausgeschaltetes Handy orten.

Hersteller machen es uns schwer

Was müsste man also tun, um das Gerät tatsächlich auszuschalten? Nur wenn Sie den Akku aus dem Gerät nehmen, dann können Sie sicher sein, dass das Smartphone oder Handy tatsächlich ausgeschaltet ist. Denn ohne Akku funktioniert das Gerät nicht – es ist wirklich aus. Und ein wirklich ausgeschaltetes Handy orten – das ist technisch unmöglich. Das Problem ist nur: Etwa beim iPhone lässt sich der Akku gar nicht herausnehmen, so dass sie beim iPhone nie sicherstellen können, tatsächlich ein ausgeschaltetes Handy bei sich zu haben. Und es gibt noch einen Aspekt: Selbst dann, wenn Sie bei Ihrem Smartphone den Akku herausnehmen und das Gerät auf diese Weise ausschalten, bleibt die jeweils letzte Position auf den Servern des Mobilfunk-Anbieters gespeichert. Und da die Geheimdienste sich offenbar in großem Stil Zugang zu diesen Positionsdaten verschafft haben und verschaffen, kann man nicht wirklich sicher sein, dass man nicht doch beobachtet wird. Mit einem Smartphone hat man seinen eigenen kleinen Spion also eigentlich immer bei sich.

Passend zum Thema:
Wie bewege ich mich sicher im mobilen Netz? [BSI für Bürger]

Bestseller # 1 Samsung Galaxy M20 Smartphone (16.0cm (6.3 Zoll) 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Charcoal Black) - Deutsche Version [Exklusiv bei Amazon]
AngebotBestseller # 2 Samsung Galaxy M20 Smartphone (16.0cm (6.3 Zoll) 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Ocean Blue) - Deutsche Version [Exklusiv bei Amazon]
AngebotBestseller # 3 Apple iPhone 8 (256GB) - Space Grau

* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 4.8 Stern(e)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.