Digitale Modellbahn: Was sind die Vorteile?

Eine digitale Modellbahn lässt sich komfortabel vom Computer aus steuern. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Viele Jahre lang galt die Modellbahn als Spielzeug für ältere Herren mit viel Zeit und viel Geld. Eine größere Anlage zu realisieren, das war nur mit großem technischen Aufwand und viel Fachwissen möglich. Die gute alte, analog gesteuerte Modellbahn hat nämlich einen großen Nachteil: Sobald der Drehregler am Netzteil aufgedreht wird, reagieren alle Loks gleich: Alle fahren los oder alle bleiben stehen. Die digitale Modellbahn hat dem gegenüber viele Vorteile.

Bei der digital gesteuerten Modellbahn lässt sich jede Lok separat ansprechen und steuern. Jede Lokomotive wird aufgerufen und erhält ihre Fahrbefehle – die Grundlage für eine Anlage, auf der später viele Züge unabhängig voneinander fahren. Möglich wird das durch einen Dekoder, der im Inneren jeder Lok steckt. In den Anfängen der digitalen Modellbahn musste man hier noch zum Lötkolben greifen – mittlerweile machen genormte Schnittstellen zum Einstecken des Dekoders den Einbau leicht. Lokdekoder gibt es heute für alle Systeme – von der großen Gartenbahn bis hin zur Mini-Bahn für den Schreibtisch. Damit ist die Modelleisenbahn im digitalen Zeitalter angekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Digitale Modellbahn: Computer fährt mit

Die wichtigsten Komponenten einer digitalen Modellbahn sind die so genannte ‚Zentrale‘ und ein Fahrpult. Die Zentrale verpackt die digitalen Befehle in den Fahrstrom und sendet ihn ins Gleis. Eine digitale Lok kann oft mehr als nur vorwärts oder rückwärts fahren. Sogar die Beleuchtung der kleinen Loks und Züge lässt sich komfortabel mit dem Fahrpult oder Handregler fernsteuern. Einige Hersteller haben sogar Loks entwickelt, bei denen sich Waggons, digital ferngesteuert, an- und abkuppeln lassen. Als letzter Schrei gelten derzeit Loks mit realistischem, digitalen Sound. Eine digitale Modellbahn-Anlage lässt sich außerdem komfortabel mit dem Computer steuern.

Damit das möglich ist, sollten Gleiskontakte über die Anlage verteilt werden. So wissen Zentrale und Computer immer genau, wo sich die Loks und Züge gerade befinden. Der Computer macht es möglich, dass ein automatische Programm mit zahlreichen Zugfahrten abläuft, während man selber einen Zug von Hand steuert.

Bestseller # 1 Einführung in die Digitale Modellbahn: Grundlagen und Praxis Schritt für Schritt erklärt
Bestseller # 2 Digital mit Märklin - Schritt für Schritt: Der Einstieg in die digitale Modellbahn
Bestseller # 3 Digitale Modellbahn selbstgebaut: CANguru-Steuerung mit ESP32 in Arduino-Umgebung

* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 3 Stern(e)

Ein Kommentar

  • Olbertz, Heinz-Dieter

    Frage:
    Gibt es einen Plan für eine zu beginnende dig.Anlage, wo z.B. kommt ein Besetztmelder hin, wo andere Elemente, also all die Elemente, die man bei einem Neuaufbau berücksichtigen muß?
    Wenn ja, wo kann ich einen solchen Aufbauplan erwerben?

    Vielen Dank

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.