Festplatte richtig löschen: Wie mache ich das?

Festplatte mit Hammer (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Alle paar Jahre ist es soweit: Der „alte“ Computer wird gegen ein neues Modell ausgetauscht. Das bisher genutzte Gerät lässt sich aber oft noch zu Geld machen, indem man es z. B. bei eBay verkauft. Und wenn sich tatsächlich niemand mehr für das alte Schätzchen interessiert, dann wandert es auf den Wertstoffhof. Aber Vorsicht! In beiden Fällen kann das unabsehbare Folgen haben. Denn die Festplatte des Notebooks oder Desktop-Rechners enthält unter Umständen noch Daten, die auf diese Weise in fremde Hände geraten. Vor dem Verkauf oder der Entsorgung heißt es also unbedingt: Festplatte richtig löschen! Und zwar alle Platten und alle Daten.

Das reine Formatieren einer Festplatte reicht jedoch nicht aus. Dabei wird nämlich gewissermaßen nur das interne Inhaltsverzeichnis der Platte zerstört und ein neues, leeres Verzeichnis angelegt. Die Daten selbst sind nach wie vor vorhanden und lassen sich mit – oft sogar kostenlosen – Rettungsprogrammen schnell wieder lesbar machen.

Festplatte richtig löschen mit zufälligen Daten

Besser geeignet sind spezielle Programme, die die Original-Daten mit neuen Inhalten überschreiben. Eines davon ist Secure Eraser, das man als Privatperson sogar kostenlos nutzen kann. Die Software für Windows-Rechner (alle Versionen) überschreibt die Festplatte bis zu 35fach mit zufälligen Daten, so dass die ursprünglichen Inhalte mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht mehr vorhanden sind.

Festplatte löschen - wie sicher darf's denn sein? Je sicherer, desto länger dauert's. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Mac-OS-X-Nutzer brauchen keine zusätzliche Software. Das Programm Festplatten-Dienstprogramm gehört zu jedem Mac. Sie finden es im Ordner Programme → Dienstprogramme. Nach dem Start des Programms werden alle Festplatten angezeigt. Klicken Sie in dem Fenster das Symbol der Platte einmal an und klicken Sie dann auf Sicherheitsoptionen. Mit einem Schieberegler kann man nun den Grad der Löschung einstellen – von unsicher bis sehr sicher.

Ast absägen

Wichtig für Windows und Mac OS X: Die Systemplatte, also die Festplatte, auf der sich das Betriebssystem befindet, kann nicht auf diese Weise gelöscht werden. Denn damit würde man den Ast absägen, auf dem man gerade sitzt. Wenn Sie die Festplatte sicher löschen wollen, die das Betriebssystem enthält, ist ein zusätzlicher Schritt nötig. Der Computer muss von DVD, USB-Stick oder einer anderen Festplatte aus gestartet werden. Das heißt: Das gerade geladene Betriebssystem befindet sich dann nicht auf der Platte, die gelöscht werden soll. Am einfachsten geht das, indem man die ausgebaute, „nackte“ Platte über einen Adapter an einen Computer anschließt und dann wie oben beschrieben bearbeitet.

Sie wollen wirklich Ihre alte Festplatte richtig löschen? Dann lösen Sie die Schrauben. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Festplatte richtig löschen – mechanisch

Eine hundertprozentige Sicherheit gegen Datenmissbrauch sind alle beschriebenen Lösungen allerdings nicht. Auch wenn es in unseren Zeiten ein wenig archaisch wirkt: Die sicherste Methode ist nach wie vor die mechanische Zerstörung der Platte. Die kann man natürlich nur dann anwenden, wenn man die Platte nicht noch als Teil eines Rechners verkaufen will. Dazu müssen Sie die „nackte“, also ausgebaute Festplatte aufschrauben. Eine Festplatte hat in aller Regel zwei Seiten: Auf der einen Seite sieht man ein wenig Elektronik, auf der anderen Seite befindet sich eine Abdeckplatte, die mit Schrauben befestigt ist.

Platten zerkratzen

Sie wollen wirklich Ihre alte Festplatte richtig löschen? Dann lösen Sie die Schrauben. Oft befinden sich auch noch Schrauben unter einem Sicherheitsaufkleber. Nicht selten brauchen Sie für diese Schrauben einen speziellen „Torx“-Schraubenzieher mit sternförmiger Spitze. Lösen Sie auch diese Schrauben und heben Sie die Abdeckplatte ab. Zerkratzen Sie nun mit einem Schraubenzieher die Platten, die im Inneren des Gehäuses stecken und brechen Sie vielleicht sogar den Schreib- Lesekopf ab. Jetzt kann so schnell niemand mehr mit der Platte anfangen. Entsorgen Sie den Elektronikschrott (Rechner und Platten) auf dem Wertstoffhof Ihrer Stadt oder Kommune.

Passend zum Thema:
Daten retten von der Festplatte: Wie geht das?

Bestseller # 1 WD Elements Portable, externe Festplatte - 2 TB - USB 3.0 - WDBU6Y0020BBK-WESN
AngebotBestseller # 2 WD Elements Portable, externe Festplatte - 1 TB - USB 3.0 - WDBUZG0010BBK-WESN
AngebotBestseller # 3 Western Digital WDBU6Y0040BBK-WESN 4TB Elements Tragbare Externe Festplatte schwarz

* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 0 Stern(e)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.