Grillrost reinigen: Wie geht das?

Grillrost reinigen: Wie geht das? (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Grillen macht Spaß. Essen auch. Nur die Reinigung des Grills macht meistens niemand gerne. Vor allem der Rost ist nach einem Grillabend häufig verkrustet und fettig. Wer den Grillrost reinigen will, braucht dafür aber meistens keinen Spezialreiniger. Oft geht es ganz einfach und völlig ohne Chemie.

Wichtige Voraussetzung: Der Grillrost besteht aus Gußeisen und hat eine Emaille-Beschichtung. Hochwertigere Gasgrills mit Deckel besitzen häufig einen solchen Rost. Wenn Sie einen solchen schweren Grillrost reinigen wollen, dann brauchen Sie dafür eine robuste Bürste mit Metallborsten (z. B. Edelstahl). Eine solche Bürste können Sie von den Herstellern der Grills kaufen oder günstiger im Baumarkt erwerben. Auch online (*) finden Sie einige gut geeignete Modelle. Die Lebensdauer beträgt in aller Regel maximal zwei Grillsaisons.

Vor jedem Grillvergnügen heißt es: Grillrost reinigen! (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Heißen Grillrost reinigen

Wenn Sie den Grillrost reinigen wollen, dann geht das am besten unmittelbar vor dem Grillen. Zünden Sie den oder die Gasbrenner an und schließen Sie den Deckel. Lassen Sie den Grillrost richtig heiß werden und „ausbrennen“. Auf diese Weise verbrennen die Rückstände und lassen sich leicht entfernen. Warten Sie mindestens zehn Minuten, bis kein Rauch mehr aus dem Grill kommt. Schalten Sie den oder die Brenner aus. Nehmen Sie nun die Bürste mit Metallborsten zur Hand. Sicherheitshalber sollten Sie isolierende Grillhandschuhe anziehen. Reinigen Sie nun den Rost mit der Bürste – die verkohlten Krusten fallen nach unten in den Grill und können dort später herausgenommen werden. Jetzt ist der Grillrost sauber. Schalten Sie den oder die Brenner wieder ein und legen Sie mit dem Grillvergnügen los.

Eine robuste Bürste mit Edelstahlborsten leistet gute Dienste. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Vorher oder nachher

Es gibt viele Grillbesitzer, die jedes Mal nach einem Grillabend den Grillrost reinigen. Auch das ist nach dem beschriebenen Verfahren natürlich möglich. Vorteil: Der Grill kann in sauberem Zustand abgestellt werden. Vor allem dann, wenn der Grill nicht allzu häufig zum Einsatz kommt, ist das die hygienischere Lösung. Nachteil: Schmutz, der sich während der Lagerzeit auf dem Rost angesammelt hat, muss trotzdem unmittelbar vor dem Grillen entfernt werden. Übrigens: Eine Metallbürste darf auf keinen Fall zum Reinigen der anderen Teile des Grills benutzt werden. Sie kommt ausschließlich dann zum Einsatz, wenn man den Grillrost reinigen will.

Passend zum Thema:
Wie kann ich meinen Gasgrill sicherer machen?

AngebotBestseller # 1 Grillbürste IREGRO 18' Extra Langer Edelstahl Borsten PP Wärmedämmung Griff BBQ Grill Bürste, Perfekt Grillzubehör für Holzkohle Gas Elektro-Grill
Bestseller # 2 Grillbürste 3 in 1 BBQ Grill bürste Keine Drahtborsten Sicher mit 304 Reinigungsbürste Edelstahl Spatel Langlebig Gewebt Camping Grill-Bürste Perfekt für Holzkohle-Grill Gas-Grill und Elektro-Grill
Bestseller # 3 Weber 6494 Dreiseitige Grillbürste , 30 cm

* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 5 Stern(e)

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.