Knoblauch schälen: Wie geht’s am besten?

Mit einer vergleichsweise simplen Silikon-Rolle lässt sich Knoblauch schälen, ohne dass hinterher die Finger riechen. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Ein wenig Knoblauch macht viele Gerichte zu einer kulinarischen Köstlichkeit. Den Knoblauch schälen – das will aber kaum jemand gerne tun. Denn das Hantieren mit Knoblauch hinterlässt einen charakteristischen Geruch an den Fingern. Aber: Mit einem vergleichsweise einfachen Hilfsmittel kann man das umgehen.

Für ein paar Euro kann man eine Silikon-Rolle im Handel kaufen, die wahre Wunder vollbringt. Wenn Sie mit ihr Knoblauch schälen möchten, legen Sie einfach eine Zehe etwa in die Mitte der Rolle. Dann bewegen Sie die Rolle mit sanftem Druck auf einer ebenen Unterlage hin und her. Man hört die Schale richtig knacken – nach einigen Sekunden können Sie die geschälte Zehe und die Schalen aus der Rolle heraus klopfen. Fertig. Bei besonders hartnäckigen Fällen hilft es, wenn Sie vor der Behandlung mit einem scharfen Messer die beiden Enden abschneiden.

Passend zum Thema:
Knoblauch verarbeiten: Schneiden, hacken, pressen?

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 5 Stern(e)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.