QR-Codes: Warum finde ich sie auf Fahrplänen?

Fast auf jedem Fahrplan findet man heute einen QR-Code. (Bildrechte: Stein)

! Wer immer ‚mal wieder mit Bus und Bahn fährt und dabei bevorzugte Bahnhöfe oder Haltestellen nutzt, der wird sich über einen Service freuen, der immer mehr in Mode kommt: Per Smartphone lassen sich nämlich die aktuellen Abfahrts-, Ankunfts- und Verspätungszeiten für jeden Bahnhof und für immer mehr Haltestellen abrufen – und das ganz ohne eine App.

Damit das klappt, muss man nur in Mal mit seinem Smartphone den kleinen quadratischen „QR-Code“ fotografieren, der unten rechts auf jedem Bahnhofs-Fahrplan (und irgendwo auf dem Fahrplan der Haltestelle) prangt. Der Code führt dann zu einer Website, die exakt die Daten enthält, die auch auf den Anzeigetafeln des jeweiligen Bahnhofs zu sehen sind. So kann man schon im Büro ‚mal eben nachsehen, ob der Zug, der Bus oder die Straßenbahn nach Hause heute wohl pünktlich ist. Damit das auch tatsächlich klappt, braucht man eine App, die die QR-Codes lesen kann. Es gibt sie in allen App-Läden für iOS, Android, Blackberry 10 und Windows Phone.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 5 Stern(e)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.