Sicheres Passwort: Wie muss es aussehen?

Jeden Tag gehen wir mit einer Vielzahl von Passwörtern um. Was ist ein sicheres Passwort? (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Ein sicheres Passwort ist eines, das weder ein Mensch noch ein Computer durch Ausprobieren herausfinden kann. Ein gutes Passwort sollte daher keine Namen und möglichst auch keine Wörter enthalten, die in einem Wörterbuch stehen. Professionelle Passwort-Knacker arbeiten nämlich mit Datenbanken, die blitzschnell die Eintragungen aus einer Vielzahl von Wörterbüchern durchprobieren können.

Sicheres Passwort finden

Die schlechte Nachricht: Ein einziges sicheres Passwort reicht nicht. Für jeden Zugang brauchen Sie unbedingt ein eigenes. Aber es gibt einen Trick: Ein sicheres Passwort bildet man dadurch, dass man eine Kombination aus Ziffern, Buchstaben und Zeichen benutzt, die keinen Sinn ergibt. Wem das schwer fällt, der kann einen Trick benutzen: Denken Sie sich einen Satz aus, der eine Bedeutung für Sie hat. Sie können auch einen Satz aus Ihrem Lieblingsbuch nehmen. Dann nehmen Sie die Anfangsbuchstaben dieses Satzes. Beispiel: „Pulaski nahm erstaunt Coopers Smoking zur Kenntnis und nickte den beiden Männern grüßend zu.“ Das ein Satz aus dem – übrigens hoch spannenden – Technik-Thriller „Der Täuscher“ von Jeffery Deaver (*). Man kann sich die Szene mit den drei Männern bildlich vorstellen – das hilft enorm dabei, sich den Satz zu merken. Nehmen Sie also die Anfangsbuchstaben des Satzes und wechseln Sie dabei einfach zwischen Groß- und Kleinschreibung – ohne auf die tatsächliche Schreibweise zu achten. So sähe es aus:

pNeCsZkUnDbMgZ

Passwort mit Bedeutung

Ein solches Passwort ist schon ziemlich sicher. Noch sicherer wird es mit Ziffern und Zeichen. Vermeiden Sie aber Ziffern, die in Ihrem Geburtsdatum vorkommen oder mit Ihrer Adresse oder Telefonnummer zu tun haben. Wählen Sie auch hier Ziffern, die eine Bedeutung nur für Sie haben. Beispiele: Die Seitenzahl +1, auf der der Satz in Ihrem Lieblingsbuch steht. Oder: Der Tag, an dem Sie Ihren Partner getroffen haben, das Alter, in dem Ihr erstes Haustier gestorben ist oder die Hausnummer Ihres Zahnarztes. (Sie können natürlich auch schönere Ereignisse oder Adressen als die beiden letzten nehmen.) Nach einer Ziffernkombination hängen Sie jeweils einfach ein weiteres Zeichen wie zum Beispiel eine Klammer oder einen Schrägstrich an. Beispiel:

12/pNeCsZkUnDbMgZ78?

Schreiben Sie sich das System irgendwo auf und bilden Sie Ihr sicheres Passwort (Wichtig: Für jeden Zugang ein eigens Passwort bilden!) in Zukunft immer nach diesem Schema.

Passend zum Thema:
Wahl der richtigen Passwörter [BSI]


* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 0 Stern(e)

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.