Anzeige


Spülmaschinen-Tür fällt nach unten: Wie kann ich das reparieren?

Spülmaschinen-Tür fällt nach unten - wie kann ich das reparieren? (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Sie wollen Ihre Spülmaschine öffnen und die Spülmaschinen-Tür fällt nach unten? Dieser Defekt lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick leicht selber beheben. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Wichtige Voraussetzung dafür, dass die Reparatur wie hier beschrieben klappt, ist, dass es sich bei Ihrer Spülmaschine um ein Einbau-Modell von Bosch, Siemens oder Neff handelt. Da diese Geräte von der gemeinsamen Firma BSH (Bosch Siemens Hausgeräte) hergestellt werden, funktioniert der Mechanismus an der Spülmaschinen-Tür bei den meisten Modellen sehr ähnlich oder sogar gleich. Es scheint sich bei dem Defekt um ein häufig auftretendes Problem zu handeln, denn für fast jedes Spülmaschinen-Modell steht ein spezielles Reparatur-Set zur Verfügung.

Die E-Nummer findet man an der Oberseite der Tür. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Die E-Nummer findet man an der Oberseite der Tür. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Das richtige Set bestellen

Damit Sie das richtige Set bestellen, brauchen Sie die so genannte E-Nummer Ihrer Spülmaschine. Sie finden diese Nummer auf der Innenseite der Tür in der Nähe der Tasten für die Programmwahl. Wenn Sie diese Nummer wissen, dann können das entsprechende Set über die Ersatzteil-Seite des jeweiligen Herstellers bestellen. Hier finden Sie die entsprechenden Links:

http://www.bosch-home.com/de/service/pflege-und-wartung/ersatzteile

http://www.siemens-home.bsh-group.com/de/shop/ersatzteile

http://www.neff-home.com/de/service/pflege-wartung/ersatzteile

Das Set kostet in der Regel etwa zehn Euro inklusive Versand. Es besteht aus zwei starken Federn (eine für jede Seite der Tür) sowie zwei Seilen mit je einer Kunststoff-Halterung an jedem Ende. Bei der Reparatur sollte man immer beide Federn und Seile austauschen, auch wenn vielleicht nur eine Seite kaputt ist. Grund: Die technische Qualität des Nachrüst-Sets scheint deutlich höher zu sein als die der ursprünglich eingesetzten Teile. Die Halterung ist stabiler und auch die Federn machen einen besseren Eindruck.

Die Seitenbleche lassen sich nach oben heben. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Die Seitenbleche lassen sich nach oben heben. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Maschine steht, Spülmaschinen-Tür fällt

Als erstes wird die Spülmaschine unter der Küchenarbeitsplatte hervorgezogen. Damit das möglich ist, müssen mindestens zwei Sicherungsschrauben gelöst werden. Bei den meisten Modellen befinden die sich links und rechts im oberen Drittel der Türöffnung. Mit den Schrauben wird die Maschine links und rechts mit dem Holz der Küche verbunden. Es ist auch möglich, dass die Maschine noch zusätzlich mit zwei Schrauben unter der Küchenarbeitsplatte gesichert ist. Sind die Sicherungsschrauben gelöst, sollte sich die gesamte Spülmaschine einfach herausziehen lassen.

Die Federn und Seile befinden sich jeweils links und rechts hinter den dünnen Seitenblechen der Maschine. Beide Bleche müssen daher nun entfernt werden. Jedes der beiden Bleche wird dazu einfach nach oben gezogen und auf diese Weise aus seiner Verankerung gelöst. Manchmal sind die Bleche – je nach Modell – mit einer Schraube oder einer Blechnase an der Maschine gesichert. Diese Schraube muss auf beiden Seiten zuvor entfernt und eine etwaige Blechnase weggebogen werden, bevor sich das Blech nach oben ziehen lässt. Jetzt liegen die Seiten frei. Die Mechanik für die Türhalterung sitzt an beiden Seiten ganz unten.

Es sollten immer die Seile auf beiden Seiten ersetzt werden. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Es sollten immer die Seile auf beiden Seiten ersetzt werden. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Neue Federn und Seile

Wahrscheinlich werden Sie das oder die gerissenen Seil/e sofort sehen. Wenn die Spülmaschinen-Tür fällt, sind tatsächlich oft die Seile auf beiden Seiten defekt. Entfernen Sie als erstes die Halterung für ein Seil an der Tür. Eventuell müssen Sie dafür vorher die transparente Abdeckung abziehen. Ziehen Sie dann die Feder aus ihrer Verankerung. Dafür eignet sich am besten eine flache Zange. Setzen Sie die neue Feder ein und helfen Sie dabei mit leichten Hammerschlägen nach, bis die Feder in ihrem Platz sitzt. Hängen Sie nun die Seil-Halterungen in die dafür vorgesehene Aufnahme ein, fädeln Sie das Seil ein und verbinden Sie es mit der Feder. Sie müssen die Feder dafür leicht dehnen – ich habe das mit einert Zange gemacht. Setzen Sie nun die transparente Abdeckungwieder auf. Wiederholen Sie das Ganze auch auf der anderen Seite – selbst dann, wenn das Seil noch intakt ist!

Nun können die Seitenteile wieder aufgesteckt und gegebenenfalls befestigt werden. Schieben Sie die Maschine danach wieder an ihren Platz und befestigen Sie sie mit den Schrauben – fertig!

Passend zum Thema:
Spülmaschine spült nicht sauber: Woran kann das liegen?

Bestseller Nr. 1 Bosch SMU53L15EU Serie 6 Silence Plus Unterbaugeschirrspüler/A++/258 kWh/Jahr/12 Maßgedecke/59,8 cm/Edelstahl/3-fach Wasserschutz
AngebotBestseller Nr. 2 Beko DFN05L10W Standgeschirrspüler / A+ / Beladungserkennung / Unterbaufähig / Intensivreinigungsfunktion / Verstellbares Korbsystem / Watersafe / Clean und Shine
AngebotBestseller Nr. 3 Bomann TSG 708 Tischgeschirrspüler/A+/174 kWh/Jahr/6 MGD/1820 L/Jahr/Elektronische Programmsteuerung/6 Maßgedecke/weiß

* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 5 Stern(e)

Anzeige



Das könnte Sie auch interessieren:



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.