Zylinderschloss austauschen: Wie geht das?

Um ein Schloss auszutauschen, muss nur der Zylinder ausgebaut werden. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Ein Familienmitglied hat den Schlüssel verloren? Der Ex-Freund hat vergessen, seinen Schlüssel zurückzugeben? Das alte Schloss klemmt? Wer ein Zylinderschloss austauschen will, kann das in wenigen Minuten selber machen.

Fünf einfache Schritte sind nötig:

  • alten Schließzylinder herausnehmen
  • Abstände messen
  • alten Schließzylinder wieder einsetzen
  • neuen Schließzylinder kaufen
  • Schließzylinder austauschen

Die Schließtechnik der meisten Eingangstüren besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist das eigentliche Einsteckschloss mit Falle (das ist der kleine Keil, der sich bewegt, wenn man die Klinke drückt) und Riegel (das ist der Teil, der sich bewegt, wenn man den Schlüssel dreht). Der zweite Teil ist der so genannte Schließzylinder (der Teil, in den man den Schlüssel steckt). Damit man eine Tür nach dem Umbau nur noch mit einem neuen Schlüssel öffnen kann, muss man nur den Schließzylinder ausbauen. Der Rest kann so bleiben wie er ist.

Zylinderschloss austauschen: Der Zylinder wird von einer Schraube in der Tür gehalten. Dreht man sie heraus. kann man den Zylinder einfach herausziehen. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Zylinderschloss austauschen: So geht’s

Schrauben Sie mit einem Schraubendreher die lange Schraube ganz heraus, mit der der Schließzylinder in der Tür gehalten wird.

Stecken Sie jetzt den Schlüssel ins Schloss und drehen sie ihn. Ziehen Sie gleichzeitig mit Gefühl am Schlüssel. Sie werden merken: In einer bestimmten Position kommt der Schließzylinder nach draußen. Wenn er draußen ist, können Sie sehen, was die Drehbewegung des Schlüssels bewirkt: Ein kleiner Kunststoffzapfen dreht sich mit. Nur dann, wenn er bündig mit dem Zylinder ist, gleitet er hinein und heraus.

Messen Sie jetzt am Schließzylinder die Abstände zwischen Schraubloch und Rand – tun Sie dies in beiden Richtungen.

Den Zylinder kann man einfach herausziehen und hineinschieben. (BIldrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Setzen Sie das Schloss wieder ein, in dem Sie umgekehrt vorgehen: Schlüssel drehen, bis der Zapfen bündig ist, Zylinder einschieben, Schraube festschrauben.

Kaufen Sie einen neuen Schließzylinder und achten Sie dabei darauf, dass es den vorher gemessenen Abständen entspricht.

Bauen Sie den alten Zylinder aus (siehe oben) und den neuen ein. Fertig. Wer ein Zylinderschloss austauschen muss, braucht dafür in aller Regel keinen Schlüsseldienst und kann so reichlich Geld sparen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 4 Stern(e)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.