Brille putzen: Wie mache ich es richtig?

Brille putzen - die wenigsten von uns tun das wirklich regelmäßig. Dabei ist es so einfach und schnell erledigt. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Eigentlich müsste man als Brillenträger täglich seine Brille putzen, weil sich Staub, Hautfett und Schmutzpartikel auf den Gläsern angesammelt haben. Aber ‚mal ehrlich: Brille putzen – die wenigsten von uns tun das wirklich regelmäßig. Dabei ist es so einfach und schnell erledigt.

Vor allem für eine Brille mit Kunststoffgläsern gilt: Auf keinen Fall sollte man einfach so mit einem Tuch versuchen, seine Brille zu reinigen. Vor allem mit einem Papiertaschentuch kann man seiner Brille schnell großen Schaden zufügen. Die feinen Staub- und Schmutzpartikel, die sich auf dem Brillenglas angesammelt haben, zerkratzen nämlich die Oberfläche und zerstören die Beschichtung. Auch feuchte Brillen-Putztücher (*) sind für Kunststoffgläser eigentlich nicht geeignet. Das Problem ist, dass die Staub- und Schutzpartikel mit Hilfe eines Tuchs auf dem Glas hin und her schmirgeln. Beim Brille putzen führt der beste Weg also direkt zum Wasch- oder Spülbecken. Auch viele Optiker empfehlen diese einfache und preiswerte Methode.

Brille putzen: So geht’s

Benutzen Sie, wenn vorhanden, warmes Wasser und spülen Sie die Brille zunächst von allen Seiten ab. Dann lassen Sie auf jedes Glas einen oder zwei Tropfen eines Geschirrspülmittels tropfen. Auf keinen Fall sollten Sie hierbei Konzentrate oder gar Mittel für die Spülmaschine verwenden! Ein möglichst einfaches, nicht rückfettendes Spülmittel leistet die besten Dienste. Verteilen Sie das Spülmittel auf beiden Seiten der Gläser und nehmen Sie, falls nötig, noch ein paar Tropfen Wasser dazu. Reinigen Sie so auch die Nasenpolster. Spülen Sie anschließend die Brille wieder gut ab.

Zum Abtrocknen verwenden Sie am besten ein weiches Taschentuch aus Baumwolle oder ein anderes Baumwoll-Tuch. Wenig geeignet sind Taschen- oder Küchentücher aus Papier, weil die häufig zu hart sind und zu Kratzern führen können. Ich schreibe hier aus eigener Erfahrung, denn ich habe mir auf diese Weise schon eine teure Brille zerkratzt. Das war’s! Die Brille glänzt wieder und Sie haben einen hoffentlich klaren Durchblick.

Passend zum Thema:
DVD reinigen: Womit mache ich das?


* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 0 Stern(e)

Ein Kommentar

  • Brille richtig putzen

    Absolut perfekte Methode die Brille richtig zu reinigen. Ich praktiziere das schon seit Jahren so und hatte noch nie Probleme mit Schichtablösungen oder Ähnlichem.
    Dieses Video hat mir auch geholfen, die Brille richtig sauber zu bekommen.
    http://youtu.be/QLhZlhMqv5A

    Viel Spaß beim Brilleputzen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.