Kerzenglas reinigen: Wie geht das Wachs ab?

Wie kann man ein Kerzenglas reinigen und bekommt die Wachsreste restlos weg? Dafür gibt es ein recht einfaches Verfahren. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Mit einem Kerzenglas und passender Kerze lässt sich im Handumdrehen eine gemütliche Stimmung herstellen. Wenn das Wachs der Kerze dann aber verbraucht ist, bleibt oft ein schmutziges Glas zurück. Wie kann man ein solches Kerzenglas reinigen und bekommt die Wachsreste weg? Dafür gibt es ein recht einfaches Verfahren. Eine wichtige Voraussetzung ist aber, dass das Glas keine Metallteile enthält und auch keine metallische Beschichtung (Ornamente o. ä.) besitzt. Grundsätzlich können Sie ansonsten aber auf diese Weise so ziemlich alle Kerzengläser reinigen. Auch Teelicht-Gläser oder größere Kerzengläser lassen sich behandeln.

Wenn Sie ein Kerzenglas reinigen, muss auch das Metallplättchen mit den Dochtresten entfernt werden. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Kerzenglas reinigen: Schritt 1

Als erstes sollten Sie den größten Teil der Wachsreste vorsichtig mit einem stumpfen Messer aus dem Kerzenglas herauskratzen. Die Wachsreste können Sie sammeln, und diese zum Beispiel in einem Schmelzfeuer verwerten. Zurück bleibt ein kleines Metallplättchen mit dem Rest des Dochts. Auch dieses Plättchen müssen sie mit dem Messer herausnehmen. Jetzt ist das Glas für den nächsten Schritt vorbereitet.

Kerzenglas reinigen: Schritt 2

Stellen Sie nun das Kerzenglas in die Mikrowelle und schalten sie diese zwischen 30 und 60 Sekunden lang ein. Wichtig: Das Kerzenglas darf keine Metallteile und auch keine metallische Beschichtung besitzen, sonst können Funken entstehen. Prüfen Sie zwischendurch mehrmals, ob das Wachs bereits weich oder flüssig geworden ist. Falls 60 Sekunden nicht ausreichen, können Sie die Zeit auch verlängern.

Die letzten Wachsreste werden mit einem Küchentuch ausgewischt. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)Kerzenglas reinigen: Schritt 3

Achtung! Das Glas ist jetzt heiß. Benutzen Sie deshalb ein Küchenhandtuch oder einen Topflappen und nehmen Sie das Kerzenglas damit vorsichtig aus der Mikrowelle. Gießen Sie das flüssige Wachs langsam auf ein Küchentuch aus Papier oder auf einen Teller. Auch diese Wachsreste kann man noch verwerten. Wischen Sie nun mit einem weiteren Papiertuch das Innere des Kerzenglases aus.

Kerzenglas reinigen: Schritt 4:

Als letztes spülen Sie das Kerzenglas mit warmem Wasser (keinesfalls kaltes Wasser verwenden, weil das Glas sonst springen könnte) und etwas Spülmittel oder stellen Sie es in die Spülmaschine. Auf diese Weise wird das Glas dann richtig sauber und sieht wieder aus wie neu.

Passend zum Thema:
Kerzenreste verwerten: Was ist ein Schmelzfeuer?blank

Bestseller # 1 Tuuters 2er Set Windlichtgläser für Drinnen und Draußen aus Borosilikat-Glas – Ideal zum Verzieren (120 x Ø 70 mm, Mit Boden)
Bestseller # 2 Teelichtgläser, 12er Set Trichterform 7,5 x 5,5 x 7,5 cm für Tischdeko, Gastgeschenke, Hochzeitsdeko, Partydeko etc.
AngebotBestseller # 3 Relaxdays Teelichtgläser, 12er Set, Teelichthalter aus Glas, Schlichte Votivgläser, H x D: 8,5 x 7 cm, Deko, transparent

Die Preise bei Amazon (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten) und Produktfotos in den Amazon-Produktboxen werden direkt aus der Amazon-Datenbank abgefragt. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 20.05.2024. Um die Preise bei anderen Online-Shops abzufragen, bitte auf den jeweiligen Namen des Shops klicken.


* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 4.2 Stern(e)

[borlabs-cookie id=“google-adsense“ type=“cookie“]

Das könnte Sie auch interessieren:




[/borlabs-cookie]