Mikrofon ans iPhone anschließen: Wie geht das?

Sie wollen ein Mikrofon ans iPhone anschließen? Oder an ein anderes Smartphone oder ein Tablet wie das iPad? Das ist ganz leicht. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

! Mit einem Smartphone wie dem iPhone, einem Gerät mit Android oder Windows Phone und auch einem Blackberry lassen sich qualitativ hochwertige Ton-Aufnahmen machen. Das Gleiche gilt für ein Tablet wie z. B. ein iPad. Das einzige Problem ist, dass das eingebaute Mikrofon für viele Aufnahmesituationen häufig nicht ausreicht, obwohl gerade neuere Smartphone-Modelle hier schon recht gute Mikrofone haben. Aber: Man kann beinahe jedes externe Mikrofon ans iPhone anschließen – und an viele andere Smartphones und Tablets natürlich auch. Und auch wenn die Anschlüsse auf den ersten Blick vielleicht nicht passen sollten – es gibt fast immer einen Weg.

Kleines Gerät
Auch andere Smartphones wie das Blackberry Z10 eignen sich für professionelle Tonaufnahmen. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Auch andere Smartphones wie das Blackberry Z10 eignen sich für professionelle Tonaufnahmen. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Viele Hörfunk-Journalisten haben sich mittlerweile von ihren zusätzlichen Aufnahmegeräten getrennt. Schließlich ist das Profi-Equipment in Form des Smartphones ja ohnehin meistens mit dabei. Und auch Video-Filmer nutzen häufig ihr Smartphone oder Tablet. Fehlt nur noch die Möglichkeit, ein professionelles, externes Mikrofon und gleichzeitig einen Kopfhörer an Smartphone oder Tablet anschließen zu können. Damit das komfortabel möglich ist, braucht man ein kleines Zusatzgerät, das einfach an die Kombi-Buchse (da, wo man den Kopfhörer einsteckt) angeschlossen wird.

Ein kleiner Vorverstärker wie das iRig Pre erledigt gleich mehrere Aufgaben. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Ein kleiner Vorverstärker wie das iRig Pre erledigt gleich mehrere Aufgaben. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Schlaues Kästchen

Es handelt sich dabei um einen kleinen Mikrofon-Vorverstärker wie etwa das iRig Pre von IK Multimedia (* Partner-Link). Ein solches Gerät übernimmt gleich mehrere Aufgaben: Profi-Mikros besitzen oft so genannte XLR-Anschlüsse. Das iRig Pre besitzt einen solchen XLR-Eingang. Schließt man ein dynamisches Mikrofon wie z. B. das bei vielen Hörfunkern beliebte Sennheiser MD421 direkt an ein Smartphone an, ist nichts oder nur wenig zu hören. Ein kleiner Vorverstärker wie das iRig Pre verstärkt das Signal und erlaubt sogar das Einstellen des Pegels. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Tonaufnahmen.

Mit Stromanschluss
Die App iRig Recorder gibt es kostenlos für iOS. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Die App iRig Recorder gibt es kostenlos für iOS. (Bildrechte: FRAGDENSTEIN.DE/ Stein)

Manche Mikrofone (Kondensatormikrofone) brauchen außerdem Strom – die so genannte „Phantom-Speisung“. Das iRig Pre nimmt eine 9-Volt-Batterie auf und liefert – falls nötig – den Strom. Dazu gibt es einen kleinen Schalter am Gerät. Wichtig: Sie sollten sich vorher unbedingt erkundigen, ob Ihr Mikrofon eine Phantom-Speisung braucht, damit es keinen Schaden nimmt. Und schließlich lässt sich auch noch ein Kopfhörer an das kleine Gerät anschließen, denn die Kopfhörer-Buchse des Smartphones oder Tablets ist ja bereits belegt.

App-Auswahl

Fehlt nur noch die nötige App, um den Ton komfortabel aufnehmen zu können. Manche Smartphones besitzen bereits von Haus aus eine entsprechende App, mit der sich Ton aufnehmen lässt. Wenn nicht: In den jeweiligen App-Stores findet man garantiert das Richtige. Die App ist in aller Regel nicht entscheidend für die technische Qualität des Tons. Wer Videos machen und professionell Ton mit aufnehmen will, der erledigt das direkt über die entsprechende Kamera-App. Für iOS bietet der Hersteller des iRig Pre übrigens aber auch eine Profi-App für Tonaufnahmen an. Sie ist in der Basis-Version kostenlos und heißt iRig Recorder. Wer mehr Möglichkeiten wie etwa Schnitt- oder Tonbearbeitungsfunktionen braucht, kann sie aus der App heraus entweder einzeln oder als Paket für knapp sieben Euro dazu kaufen.blank

Autor unterstützen

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Sie konnten meine Informationen gebrauchen? Dann würde ich mich über eine kleine Honorierung sehr freuen! Entscheiden Sie selbst, ob Sie 50 Cent, 1 oder 2 Euro dafür in meine Kaffeekasse werfen möchten. Sie können das direkt hier bequem per Paypal erledigen. Vielen Dank!
Autor unterstützen

Passend zum Thema:
Drei Audiorekorder im Test – welcher ist der beste?

Video: Rode VideoMic Pro+ gegen VideoMicro – was kostet ein gutes Kameramikrofon?

Mikrofonwürfel selber machen: Wie geht das?


AngebotBestseller # 1 WHJC Lavalier Mikrofon Kabellos für iPhone/iPad/Laptop, Plug-Play Lavalier Microphone Wireless Ansteckmikrofon, Rauschunterdrückung/Stummschaltung, für Live,Videoaufzeichnung,YouTube,Vlog
Bestseller # 2 BZXZB Lavalier Mikrofon für iPhone Android Kamera – Mikrofon Handy für Videoaufzeichnung, Live-Streaming, YouTube, TikTok, Vlog, Interview
Bestseller # 3 HUACAM 2Pcs Lavalier Kabelloses Mikrofon für iPhone,Mini Mikrofon für Aufnahmen, Live-Streaming, YouTube, Tiktok, Facebook, Intelligente Rauschunterdrückung, Automatische Synchronisation, Keine App

Die Preise bei Amazon (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten) und Produktfotos in den Amazon-Produktboxen werden direkt aus der Amazon-Datenbank abgefragt. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 22.05.2024. Um die Preise bei anderen Online-Shops abzufragen, bitte auf den jeweiligen Namen des Shops klicken.



Übrigens: Empfehlenswertes Equipment, das ich zur Produktion von Audio und Video benutze, habe ich auf der Website meines Büros zusammengestellt.



* Partner-Link
Über diesen Link erfahren Sie mehr und können außerdem - wenn Sie möchten - sofort kaufen. Der Einkauf wird nicht einen Cent teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision, die wir für die Finanzierung von FRAGDENSTEIN.DE nutzen. Vielen Dank!


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag:
Durchschnitt aller Bewertungen: 4 Stern(e)

[borlabs-cookie id=“google-adsense“ type=“cookie“]

Das könnte Sie auch interessieren:




[/borlabs-cookie]

[borlabs-cookie id=“google-adsense“ type=“cookie“]

Anzeige



[/borlabs-cookie]